Sommer im Kindergarten         

Sprachförderung im Kindergarten

Kindergarten Spiele

Im Kindergarten wird die Erzieherin immer versuchen, Kinder mit Sprachstörungen zu fördern. Von Sprachstörungen spricht man, wenn ein Kind in seiner Sprache nicht den Kindern seiner Altersstufe entspricht. Dabei sollten aber mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Kinder aus mehrsprachigen Familien haben es natürlich schwerer altersgerecht zu sprechen. Sie werden beide Sprachen vermischen und daher nicht dem Stand der Kinder ihrer Altersstufe entsprechen. Kinder, deren Eltern wenig Zeit haben, werden Sprachdefizite aufweisen. Ein Kind, mit dem im Elternhaus regelmäßig und viel gesprochen wird, kann daraus einen großen Vorteil ziehen. Kinder lernen durch Nachahmen, das heißt, sie müssen Worte hören, um sie nachsprechen zu können. Nicht umsonst lernt man eine Fremdsprache besser, wenn man sie in dem Land lernt, in dem sie gesprochen wird. Man wird dort viel von der neuen Sprache hören.

Der Ausländeranteil in verschiedenen Städten ist sehr hoch, deshalb werden im Kindergarten viele Kinder, die Deutsch nur als Zweitsprache oder vielleicht auch gar nicht sprechen, sein. Da der Kindergarten einen gewissen Bildungsauftrag hat, wird die Erzieherin alles dransetzen, diesen Kindern die deutsche Sprache näher zu bringen. In der Schule kommen die Kinder viel besser mit, wenn sie die Sprache beherrschen. Ein Rückstand in den ersten Klassen, der durch Defizite im Sprachgebrauch hervorgerufen wurde, kann nur ganz schwer aufgeholt werden.

Im Kindergarten wird durch die Interaktion mit anderen Kindern der Spracherwerb gefördert. Durch gezielte Spiele kann die Erzieherin ein weiteres dazu tun. Beim Memory spielen kann man die einzelnen Gegenstände auf den Bildern benennen lassen. Bilderbücher eignen sich hervorragend, um die Kinder zum Sprechen zu animieren. Fingerspiele und Abzählreime tun das ihre, um die Sprache zu fördern. Aufgrund der Pisa-Studie ist die Wichtigkeit der Sprachförderung im Kindergarten zutage getreten. Aus diesem Grund findet man immer mehr Literatur zu diesem Thema.

Wichtig ist, dass die Eltern mithelfen und zumindest versuchen, mit dem Kind zu Hause deutsch zu sprechen. Das beinhaltet viel Gesprächsbereitschaft der Erzieherin und auch eine gewisse Überzeugungsarbeit.

Im Kindergarten Max und Mary ist Sprachförderung zum Beispiel ein Schwerpunkt.

Sprachförderung ist ein wichtiger Bestandteil der Kindergartenarbeit.

.

Unser Tipp: Tolle Ideen für den Kindergarten

Kreativ in Kindergarten und Vorschule

 

ist die neue Zeitschrift für den Kindergarten aus dem Lugert Verlag. Sie enthält Tipps zum Basteln und Malen, Lieder zum Singen und Musizieren, Geschichten zum Vorlesen, Ideen zum Kochen und Backen und neue Anregungen zum Experimentieren.

Wenn Sie nach neuen Materialien für Ihre Arbeit mit den

Kindern suchen, dann schauen Sie doch mal hier.

www.lugert-verlag.de/kreativ-in-kindergarten-und-vorschule/

 

Dies ist nur eine unvollständige Aufzählung.

 

Unser Tipp

 

Kreativ in Kindergarten und Vorschule

 

ist die neue Zeitschrift für den Kindergarten aus dem Lugert Verlag. Sie enthält Tipps zum Basteln und Malen, Lieder zum Singen und Musizieren, Geschichten zum Vorlesen, Ideen zum Kochen und Backen und neue Anregungen zum Experimentieren.

Wenn Sie nach neuen Materialien für Ihre Arbeit mit den

Kindern suchen, dann schauen Sie doch mal hier.

www.lugert-verlag.de/kreativ.htm