Lieder im Kindergarten

Lieder im Kindergarten

Kindergarten Spiele

Lieder zu singen oder zu musizieren bringt nicht nur Freude, sondern fördert die gesamte Entwicklung des Kindes. Das ist wissenschaftlich bewiesen.

 

Unser Tipp: Tolle Ideen zum Musizieren im Kindergarten

Kreativ in Kindergarten und Vorschule

 

ist die neue Zeitschrift für den Kindergarten aus dem Lugert Verlag. Sie enthält Tipps zum Basteln und Malen, Lieder zum Singen und Musizieren, Geschichten zum Vorlesen, Ideen zum Kochen und Backen und neue Anregungen zum Experimentieren.

Wenn Sie nach neuen Materialien für Ihre Arbeit mit den

Kindern suchen, dann schauen Sie doch mal hier.

www.lugert-verlag.de/kreativ-in-kindergarten-und-vorschule/

 

 

 

Lieder im Kindergarten

Kinder singen gerne. In der Gemeinschaft mit anderen Kindern zu singen macht noch mehr Freude.
Früher wurden alte Volkslieder und Lieder aus dem 19. Jahrhundert im Kindergarten gesungen. Die Kinderlieder von heute sind peppig und lustig. Trotzdem hat ein Kinderlied verschiedene Kriterien, die es erfüllen sollte. Es sollte einen einfachen Text haben, der von den Kindern leicht verstanden und auch leicht gelernt wird. Die Melodie darf den Stimmumfang und die Stimmlage eines Kindes nicht überfordern.
Heinrich Hoffmann von Fallersleben lebte von 1789 bis 1874. Zu seinen Lebzeiten schrieb er rund 500 Texte zu Kinderliedern. Einige Dichter folgten. Darunter Ernst Anschütz und Friedrich Fröbel. „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ wurde von Anschütz geschrieben. Fröbel war der Verfasser von „Häschen in der Grube“. Carl Orff mit seiner Musik für Kinder ist sehr berühmt. Rolf Zuckowski und Detlef Jöcker haben viele moderne Kinderlieder geschrieben.
Singen kann man aus verschiedenen Anlässen. Im Kindergarten werden oft zu Beginn und zum Abschluss bestimmte Lieder gesungen. Diese Lieder prägen den Gemeinschaftssinn. Zu verschiedenen Festen und Jahreszeiten werden schöne Lieder gesungen. Eine Nikolausfeier oder ein Weihnachtsfest im Kindergarten wären ohne schöne Lieder nur halb so schön. Bewegungs- und Spaßlieder bringen den Kindern im Kindergarten immer wieder Freude, genauso wie Tierlieder, bei denen die Geräusche der verschiedenen Tiere nach gemacht werden. Immer wieder hochinteressant finden Kinder Lieder in ausländischen Sprachen.
Leider wird in den Familien heute nicht mehr soviel gesungen wie früher. Meistens werden Musik und Gesang nur konsumiert. Aus diesem Grund ist der Kindergarten die zentrale Stelle, an der ein Grundstein gelegt werden kann. Wenn im Kindergarten viel gesungen wird, wird das Kind zu Hause wahrscheinlich auch singen. Vielleicht wird die häusliche Bezugsperson an die Lieder ihrer Kindheit erinnert und lehrt dem Kind noch andere Gesänge.
Das gemeinsame Singen im Kindergarten hebt das Gemeinschaftsgefühl. Es fördert das Sprachvermögen der Kinder und oft ist der Inhalt eines Kinderliedes lehrreich. Zum Singen kann getanzt werden, was dem Bewegungsdrang der Kinder entgegenkommt.

Dies ist nur eine unvollständige Aufzählung.